Logo der Stiftung Datenschutz

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, stellte am 23. März 2016 den den  folder  Tätigkeitsbericht für das Jahr 2015 vor. 
Der Bericht beginnt mit folgender Einschätzung: "2015 war ein Jahr der extremen Gegensätze für den Datenschutz wie für die Informationsfreiheit. Nach den Terroranschlägen im Januar in Paris entbrannte auch in Deutschland eine Diskussion darüber, ob die bestehenden Gesetze zur Bekämpfung des Terrorismus ausreichen. Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder sah sich genötigt, wie schon nach dem 11. September 2001 erneut darauf hinzuweisen, dass es in unserem Land „zu keiner Verschiebung zugunsten staatlicher Überwachung und zulasten freier und unbeobachteter Aktionen, Bewegung und Kommunikation der Bürgerinnen und Bürger kommen“ darf.1 Die Datenschutzbeauftragten haben unterstrichen, dass die Terroristen eines ihrer Ziele erreicht hätten, wenn jeder Eingriff in die informationelle Selbstbestimmung zugelassen würde."

Stiftung Datenschutz - Karl-Rothe-Straße 10-14 - 04105 Leipzig - 0341 / 5861 555-0 - zaftda@stiftungdatenschutz.org
Joomla3 Appliance - Powered by TurnKey Linux